die bösen „Reichsbürger“ – der Schein- Staat BRD und die NAZI-Regierung BRD

In den letzten 20 Jahren sind im Schein- Staat [BRfD] offensichtlich nur noch NAZIS zu finden, diese werden von den Polit- Kriminellen und Schein- Beamten auch gerne als sogenannte „Reichsbürger“ verunglimpft. Dabei wird offensichtlich, vorsätzlich, wissentlich und geplanter Weise beiseite geschoben das genau diese Politverbrecher und der staatenlose [BRfD]- Bürger, der „DEUTSCH“ in Wahrheit genau dieser „Reichsbürger“ ist.

Was sich aus folgendem gleichsam bestätigt denn der [Personalausweis] ist eine Besitz- und Personalkarte:

Wer sind nun die wahren NAZIS und „Reichsbürger“ in der Schein- [BRfD]?

Wo sind denn tatsächlich die NAZIS? Diese sitzen von je her in der Schein- Regierung, im Schein- Bundestag, im Schein- Bundesrat und in den Schein- Ämtern/Schein- Behörden und ganz besonders in den Schein- Gerichten des hiesigen Landes, so wie in den kriminellen/terroristischen Vereinigungen gem.:[§§ 129 u. 129a StGB i.V.m. BGH-Urteil vom 03-12-2009 _ 3 StR 277-09] CDU, CSU, SPD, FDP, die Grünen/B90 u. a., welche heute im Jahre 2017 nun endgültig die Masken fallen lassen(siehe [Netzdurchsetzungsgesetz] etc., Heiko Maas, Merkel, Gabriel, etc.) und die NSDAP wieder auferstehen lassen. was, das glaubt Ihr nicht, na dann:

 

Weitere Namen kann auch jeder im „Wikipedia“ nachlesen unter dem Titel:

Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren

und ich erweitere es einfach mal auf: und sind, denn auch die Nachkommen können wir hier natürlich ganz nach CDU, CSU, SPD, FDP, die Grünen/B90 u. a.(die neue NSDAP- Einheitspartei) da ja durch die Mitglieder dieser kriminellen/terroristischen Vereinigungen gem.:[§§ 129 u. 129a StGB i.V.m. BGH-Urteil vom 03-12-2009 _ 3 StR 277-09] ja jeder gute Deutsche gleichfalls als NAZI und Rechtsextremer und „Reichsbürger“ diffamiert, verunglimpft und beschimpft wird, ich erinnere an „Käßmann: “ zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern, da weiß man ja woher der „braune“ Wind weht“  und ähnliche.

Falls nun diese Seite doch aus dem Netz entfernt werden sollte, ist dies auch nicht weiter schlimm, da ich diese natürlich als pdf auch in Druckform bereitstellen kann, leider ist diese 8,8MB groß und daher nicht jetzt sofort hier enthalten, wird aber kommen.

Und für jeden der sich gerne das im Video(min. 4:20) erwähnte Braunbuch einmal antun möchte haben wir auch hiervon ein pdf- Dokument:

Braunbuch – KRIEGS- UND NAZIVERBRECHER IN DER BUNDESREPUBLIK UND IN WESTBERLIN

Nun steht wieder einmal der große Wahlbetrug an, dazu sollte jeder bedenken, es gibt kein gültiges „Wahlgesetz“, die „Bundestagswahl“ ist nur eine Schein- Wahl:

Daher ist NUR das Folgende die RICHTIGE LÖSUNG, nämlich eine gültige VERFASSUNG für mein (und Euer???) Land und Volk!!!
Verfassung Jetzt ! ! !

Nun noch etwas zum Nachdenken, im Folgenden Video erhalten Sie diverse Darstellungen darüber das die „Reichsbürger“ die NAZIs wären(was natürlich auch so ist da Reichsbürger 1933- 1945 von einem AH ins leben gerufen wurden) aber Reichsangehörige sind eben genau keine „Reichsbürger“, aber seht einfach das Video bis zum Schluß und dann überlegt einfach ob nicht die Aussage „wenn es alles so Klar wäre könnte man doch einfach mit Beweisen die Behauptungen und Beweise widerlegen“ zutreffend ist.

Zum mehrfach benannten „2 + 4 Vertrag“ ist eigentlich nur zu sagen, steckt Euch das ungültige wie nichtige stück Scheißh…-Papier dahin wo es hingehört, denn:

[Einigungsvertrag Urteil Bundesverfassungsgericht 1 BvR 1

ist der [Einigungsvertrag/2plus4/2+4 Vertrag] ungültig und nichtig! Wie auch aus weitern Schein- Urteilen ersichtlich:

1 BvR 454/91 u.a. vom 10.3.1992, 1 BvR 1467/91 u.a. vom 12.5.1992, 1 BvR 284/96 / 1 BvR 1659/96vom 14.3.2000 um hier nur einige zu nennen.
Das ergibt sich insbesondere aus:

Vgl. § 31 BVerfGG u. Art. 1 Abs. 3 GG bindende Rechtsätze des [Bundesverfassungsgerichtes]:

a) „Verletzt eine gesetzliche Regelung das Grundgesetz, so hat das grundsätzlich zur Folge, daß sie für nichtig zu erklären ist.“…. (BVerfGE 55, 100)

b) „Stellt das Bundesverfassungsgericht fest, daß ein nach dem Inkrafttreten des Grundgesetzes erlassenes Gesetz wegen Widerspruchs mit dem Grundgesetz nichtig ist, so ist dieses Gesetz von Anfang an rechtsunwirksam.“ BVerfG – 2 BvG 1/51 vom 23.Oktober 1951

Anm. zu b): „so ist dieses Gesetz von Anfang an rechtsunwirksam.“, Nicht nur die einzelne NORM, sondern das ganze Gesetz von Anfang an nichtig, rechtunwirksam ! ! !

c) „Wenn das Bundesverfassungsgericht die Verfassungswidrigkeit einer Norm feststellt, so hat das ebenso wie eine Nichtigerklärung die Wirkung, daß Gerichte und Verwaltung die Norm, soweit sich das aus der Entscheidung ergibt, nicht mehr anwenden dürfen (vgl. BVerfGE 37, 217 [261]). Für den Gesetzgeber begründet eine solchev Entscheidung die Pflicht zur Herstellung einer des Grundgesetz entsprechenden Gesetzeslage.“ (Ersten Senats vom 8. Oktober 1980– 1 BvL 122/78, 61/79 und 21/77)

Nun müsste aber für C. erst ein rechtgültiger, legitimierter „Gesetzgeber“ überhaupt existieren und das ist im hiesigen Land ja schon nicht gegeben(„Wahlrecht“ ungültig und nichtig, bereits seit 1956).

 

Hier noch weitere ungültige und nichtige [Gesetze] gem. og. [Rechtsätze] an die sich schon das [Bundesverfassungsgericht] selbst nicht hält und/oder halten möchte, also permanent Rechtbeugung begeht:

DHB Kapitel 10.6 Für nichtig oder verfassungswidrig erklärte Bundesgesetze 24.05.2017 Seite 1 bis 14 von 26
10.6 Für nichtig oder verfassungswidrig erklärte Bundesgesetze Stand: 31.12.2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s