Gender-Mainstreaming : Einfalt greift zur Nazikeule, Besonnenheit zu Argumenten

Was habe ich mal dazu gesagt? „Gender Mainstreaming (die Weltweite Kinderschänder- und Vergewaltiger- und Pädophilen- Philisophie)“
Ich habe mich zu diesem Thema bereits unter: Haende weg von unseren Kindern Gendermainstreaming! hinreichend ausgelassen

volksbetrug.net

genderEigentlich müsste die „Nazikeule“ aufgrund ständig missbräuchlicher Verwendung
in diesem Lande schon so spröde und „abgedroschen“ sein, dass sie bricht.

Jedenfalls taugt sie nicht mehr als Ersatz für Argumente und zur
Verunglimpfung politischer Gegner und abweichender Meinungen.

Sie nervt nur noch, ist so einfallslos und spießig wie die meisten ihrer Verwender,
und hat im gesellschaftlichen und politischen Diskurs längst ausgedient.

Die pauschale jakobinische Diskriminierung und Verdammnis Andersdenkender ist
bei Figuren wie Volker Beck allerdings schon ein cerebral „eingebranntes“ und
eingeschliffenes Reaktionsmuster und Strukturphänomen, von dem er sich wohl
auch durch angestrengtestes Nachdenken nie wieder wird lösen können.

Wenn die AfD in Baden-Württemberg einstimmig eine Resolution zum Thema
„Gender-Mainstreaming“ verabschiedet, weckt das natürlich die Pawlowschen
Reflexe der Einfach-Gestrickten und Hirn-Mechanisierten.

Dafür sollte man auch ein gewisses Verständnis aufbringen, denn bestimmte
Motive führen bei diesen Dressierten stets zuverlässig und berechenbar zu
Jaulen – Kläffen – Nazikeule.

Um den Inhalt an sich geht…

Ursprünglichen Post anzeigen 209 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s