erneute Androhung der Freiheitsberaubung durch Staatsanwaltschaft Neuruppin

Es ist wieder so weit, die Staatsanwaltschaft Neuruppin glaubt Sie dürfe widerrechtlich inhaftieren, Straftaten nach dem Strafgesetzbuch in Verbindung mit dem 

Völkerstrafgesetzbuch der Bundesrepublik Deutschland
kurz VSTGB hier insbesondere § 6 VStGB§ 7 VStGB 

zum § 7 Abs. 1 Nr. 2, 5, 7, 8 VSTGB i.V.m. § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt:

Als Siechtum (mittelhochdeutschsiechtuom) bezeichnet man den Zustand zunehmender Entkräftung durch einen massiven oder irreversiblen Krankheitsprozess sowie durch äußere Gewaltanwendung.

begehen!

Erneut habe ich, ohne das auch nur einer meiner Schriftsätze auch nur Beantwortet und/oder in irgendeiner Form Bearbeitet wird, eine

„Ladung zur Freiheitsberaubung“
erhalten.

Die erste Androhung, „Ladung zur Freiheitsberaubung“ ist hier zu finden:

Freiheitsberaubung durch den Staat StaW Neuruppin 

Wie gesagt es gibt bis DATO weder eine Antwort noch Informationen wie mit meinen Schriftsätzen verfahren wird!

Hier nun meine Antwort auf die „Ladung zur Freiheitsberaubung“ vom 17.02.2014

StaW-Neuruppin-Vollstreckung-23Cs3107Js9779-13-278-13-Wiederaufnahme-§-359-StPO-Trunkenheit-22-02-2014 
Reaktion/Antwort: ?????????  „Polizei“ (Terroreinheiten der polit- Verbrecher) hat bereits Haus, Grundstück (von aussen), Gegebenheiten (eventuelle Fluchtmöglichkeiten)  erkundet!

Hier mein Nachtrag von heute dem 26.02.2014 Anforderung Befähigung/Erlaubnis:

StaW- Neuruppin-Vollstreckung–23Cs3107Js9779-13–278-13-Wiederaufnahme-Nachtrag-22-02-14-§-359-StPO-Trunkenheit 26-02-2014
Reaktion/Antwort: ???????????  Wo bei die Staatsanwaltschaft Neuruppin ja nicht verpflichtet ist auf Schriftsätze zu reagieren, zumindest stellt es sich für mich so dar!

Die Verbreitung dieser Vorgänge ist erwünscht!

Hier nochmal der Einspruch gegen diesen (STASI-) Strafbefehl der jedweder Grundlage entbehrt! 

Einspruch-STASI-Strafbefehl-25-03-13-Amtsgericht-Perleberg-02-04-2012
Reaktion/Antwort: KEINE! 

Einspruch Strafbefehl-zusatz-25-03-13- Amtsgericht Perleberg 05-04-2013
Reaktion/Antwort: KEINE! 

Vorl- 10-05-13-Versch-Pflichtverteidiger beiord- Amtsgericht Perleberg 03-06-2013
Reaktion/Antwort: Pflichtverteidiger Beigeordnet/meine Zeugen geladen! 

Einspruch-Strafbefehl-31-05-13-Strafmaß-Amtsgericht-Perleberg-16-06-2013
Reaktion/Antwort: KEINE!

Aber warum wundern? offensichtliche Verknüpfung (Vetternwirtschaft) zwischen der Staatsanwaltschaft Neuruppin und des „Richter´s“ Weidemann ist ja klar und deutlich:

Manfred Weidemann (geb. zensiert durch Anordnung des „Berliner Beauftragten für Datenschutz“ 1954) – Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Neuruppin (ab 01.12.2004, …, 2008) – ab 04.02.1992 Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Neuruppin.
08/2008: Richter am Amtsgericht Perleberg?

hier nachzulesen:  http://www.vaeternotruf.de/staatsanwaltschaft-neuruppin.htm


Hier geht es in keiner Weise um die Tat als solche, es geht einzig darum meinen Kampf gegen diese polit- Verbrecher, gegen Hartz IV (SGB II) zu unterbinden, mich Mundtot zu machen und um dieses Ziel zu erreichen ist diesem Rechtsstaat, dieser Politik, diesen möchtegern- Behörden jedes Mittel (Verbrechen) recht!

Ganz in alt bekannter, noch jedem in Erinnerung haftenden NAZI- Manier!!!

oder hab ich einfach nur was verpasst?????

Nachtrag 24.02.2014- 13:31Uhr:

Nun ist auch die wirtschaftliche Zerstörung meiner Existenz endgültig vollzogen.

Ein Berufskraftfahrer ohne Fahrerlaubnis, die schon durch die immensen Kosten gar nicht wiedererlangt werden kann und/oder werden könnte, weil ja bei einem, bei dem ersten Fehltritt, ich bin ja auch erst 20 und fahre erst 1 Jahr Fahrzeuge, gleich Entzogen werden muss und die fehlende Eignung zum führen von Kraftfahrzeugen im öffentlichen Straßenverkehr vollständig, ohne jede Begründung aberkannt werden muss und ein Fahrverbot auf Zeit hätte ja nicht ausgereicht,  ist wirtschaftlich, existenziell und gesellschaftlich einfach Tot.

Ich bin natürlich nicht 20, Bauj.: 1961! 

Der Entzug, bedeutet unter Hartz IV LEBENSLÄNGLICH!
Eine Geldstrafe, die nicht schon per Urteil, in kleine tragbare Raten gefasst wird, ist tatsächlich eine Verurteilung zu Haft, natürlich nur durch die Hintertür!

Meines Wissens, sieht das Gesetz dies, insbesondere bei erst- Tat in keiner Weise vor,

Verhältinismäßigkeitsgrundsatz!

Inhaftiert bin ich ja bereits seit dem 03.04.2013 im „offenen Vollzug“/ Hausarrest!

Die Tatsache das Ich für genau 25€ am Tag zwangs- inhaftiert , der Freiheit beraubt werden soll, im Gegensatz dazu die Inhafierung aber ca. 450€ am Tag kostet, entspricht auch nicht wirklich dem gesetzlich vorgeschriebenen 

Verhältnismäßigkeitsgrundsatz!

gerade vor 15 min. erhielt ich einen Anruf, ein Jobangebot, natürlich musste ich dies ablehnen, ohne Fahrerlaubnis auch keine Arbeit! 

Ich möchte hier nochmal betonen das die Worte Leben und Existenz für uns bereits seit langer Zeit nur noch eine Farce darstellen, selbst Dahinvegetieren wäre noch eine Verharmlosung der tatsächlichen Umstände!

Und wenn man sich nun dabei noch vorstellt das ein mutmaßlicher Kinderschänder sogar noch alle Möglichkeiten erhält um jedwede Beweise und was noch alles zu beseitigen und sich Frei in einer menschlichen Gesellschaft bewegen darf, anstatt dahin gebracht zu werden wo er erst einmal hingehört, nämlich in Untersuchungshaft, was natürlich auch nur für die gelten kann die sich vermutlich der Vereitelung und anderem schuldig gemacht haben, dann kann einem nur noch das kot… kommen.

Ich hingegen frage mich einfach „Bin ich tatsächlich als Hartzer schlimmer als ein Kinderschänder?

Folgende Bilder sind hier: http://michael-mannheimer.info/2014/02/14/fall-edathy-wird-zur-staatsaffaire-wurde-er-von-spitzen-politikern-vorzeitig-gewant/ zu finden!

 
Advertisements

3 Gedanken zu „erneute Androhung der Freiheitsberaubung durch Staatsanwaltschaft Neuruppin

  1. Hallo Gerd,
    da gibts so ein Amt für Menschenrechte mit tatsächlicher Gebietskörperschaft, wenn die ans jobzenter in ihrem Familiennamen schreiben ist das höherrangig, vergleichbar wie das Rentamt der Kirche die BRiDVerwaltung anweist.
    mit friedlichen Grüßen
    mario hilgenfeld

    Gefällt mir

  2. Hallo Mario,
    tja, beglaubigte Kopie, wurde bereits am 02.04.2013 aufgrund meiner Weigerung das Kasperletheater weiter mit zumachen mit den Worten:
    „Wenn Sie nicht mit uns Kooperieren, dann muss ich jetzt Ihre Fahrerlaubnis beschlagnahmen“ meine Antwort darauf, Ja, wenn Ihnen denn der benötigte Beschluss eines Richter´s vorliegt. Einspruch ist auf der Beschlagnahme- Kopie festgehalten.
    Was ist mit Kasperletheater gemeint, Die Tatsache das ich bereits gut eine Stunde lang, wenn nicht sogar länger, befragt, begrabscht, genötigt und eine Blutabnahme durchgeführt wurde, ich von einer Tür zur nächsten laufen durfte und bis dahin der tatsächliche Grad der Betrunkenheit nun meines Erachtens eindeutig identifiziert war und ich offensichtlich meine Rechte auch durchsetze Gerichtsbeschluss Blutprobe etc… und ich mich nun weigerte noch die Spielchen mit Finger zur Nase führen etc…kam diese Nötigung.
    „Polizeibeamte“ wurden bisher die Namen etc…. ganz einfach Unterschlagen, mehrfach gefordert, aus dem einzigen Grund damit die Strafanzeige nur gegen unbekannt gestellt werden kann wurden diese offensichtlich auch nirgends erwähnt oder als Zeugen geladen????????
    So iss es.
    PS. in meinem Blog(adresse oben) hab ich noch die weiteren Schriftsätze dazu eingefügt, hab ich hier nur vergessen, nebst Einspruch etc…

    Gefällt mir

  3. Hallo Hr. Schweitzer,
    vom jetzigen Führerschein eine beglaubigte Kopie erstellen,
    falls nur zu Teil bekannt, deren Legitimation einfordern, Dienstausweis samt ladungsfähiger Adresse, Befehl mit Nummer der Hohen Hand, Strafbefehl ohne Unterschrift?
    War im Gerichtssaal ein hoheitliches Zeichen(Flagge) worauf des Richterpersonal geschworen hat?
    mit friedlichen Grüßen
    mario hilgenfeld

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s