Nachgewiesen Urkundenfaelschung JC- Prignitz-Pritzwalk

Nur Vorweg,Nutzt die Bundestagswahl 2017 um diese Zustände endgültig zu beseitigen,
Wir sind das Volk
Bundeswahl-2017 aus für
CDU/CSU,
SPD,
FDP,
Grüne und alle weiteren kriminellen Vereinigungen!
unser Beitrag zur Bundestagswahl-2013:
http://www.youtube.com/watch?v=DDanIjzlMEo 

Bezüglich der Wahrheitsliebe und Aussagen der ARGE Pritzwalk, zur
Klarstellung!

durch die folgenden Schriftsätze und durch die Firma, die kriminelle Organisation/Vereinigung- (vgl.[ § 129 Abs. 1 , § 129b StGB- u. BGH, Urteil vom 03.12.2009 – 3 StR 277/09 (LG Dresden)]), Jobcenter Prignitz / Pritzwalk übermittelte Unterlagen ist der Verdacht der Urkunddenfälschung, Übermittlung falscher beweiserheblicher Daten etc..  meiner Meinung nach eindeutig erwiesen.

Die Tatsache das der folgende Prüfbericht eindeutig nicht dem Original entspricht, also manipuliert/gefäscht wurde und die Tatsache das der angegebene Prüfbericht aus 2012 in der gänze fehlt, der Anschein aber erweckt werden soll er wäre anbei, stellt eigentlich schon die strafbaren Handlungen in dieser Schein- [Behörde] unter Beweis.

Die Anforderung hatte seit der Einzelfallprüfung 2012 durch [BRfD]- PERSON / AL: Herrn MIELKE
den Hintergrund das mir bekannt wurde, dass ein Aussendienstmitarbeiter die/das [BRfD]- PERSON / ALHerr BRANDT gar nicht existiert.
Dies erfüllt für mich den Tatbestand einer widerrechtlichen Hausdurchsuchung und somit gleichzeitig der [Verfassungs]bruch.

Link angebliche prüfberichte aus 2010 u 2012-Anschreiben

Link angebliche prüfberichte aus 2010 u 2012-Prüfbericht 2010

Link angeblicher „Prüfbericht“ aus 2012 der mit dem aus 2010 zufällig trotz zwei verschiedener BRfD- PERSONEN und zwei Jahre unterschied, exakt identisch ist????

Ich bezweifle mal das ich hierzu noch irgendetwas ausführen müsste.

Dem benannten JC (Jobcenter Pritzwalk), der Firma, die kriminelle Organisation/Vereinigung- (vgl.[ § 129 Abs. 1 , § 129b StGB- u. BGH, Urteil vom 03.12.2009 – 3 StR 277/09 (LG Dresden)]), Jobcenter Prignitz / Pritzwalk ist seit geraumer Zeit sehr wohl  meine Forderung etc… bekannt.

Und hier noch ein Schriftsatz an das benannte Firma, die kriminelle Organisation/Vereinigung- (vgl.[ § 129 Abs. 1 , § 129b StGB- u. BGH, Urteil vom 03.12.2009 – 3 StR 277/09 (LG Dresden)]), Jobcenter Prignitz / Pritzwalk betreffend der mir übermittelten angeblichen Prüfberichte.

Link Schriftsatz auf die übermittelten Prüfberichte vom 23.08.2012

Es muss natürlich so heißen:

Ihr Prüfbericht Ihr Zeichen: 917.F Pritzwalk. HB 10045, mit dem fragwürdigen Datum 02.02.2010 (Blatt 107-110),
stellt nicht, den Sachverhalt, dem wir in der Form jedoch ausdrücklich nicht zustimmen, aus der Einzelfallprüfung am
12.01.2012 durch den Aussendienst, Herrn Mielke, welcher nicht der durchführende 2009/2010 war, durchgeführt,
dar.

zum Beispiel dieser Auszug:

mein Fax vom 29.10.2011
Auszug:
/
sowie die Beachtung der, “Einzelfallprüfung Heizkosten aus dem Jahre 2009, die eindeutig zu einem höheren verbrauch führt und diesen Begründet und Nachweist“( desolater Gebäudezustand, veraltete Fenster, Türen ca. Bauj. 1900 oder älter, fehlende Dämmung, Fußböden ca. 1900 gleichfalls ohne jedwede Dämmung.
Der durch den Vermieter bestätigte Verbrauch an Heizöl im Jahr von mindestens  7000l, somit sind die von mir /uns geforderten 4000l lediglich für die Wintermonate zu rechnen.
Die ich/wir hiermit zum xxxten male in Kopie anfordern, ein „Einsehen in Ihrem Hause“ dieser Einzelfallprüfung ist nicht ausreichend, da Sie hieraus einen Verwaltungsakt ableiten und mir/uns Rechtsmittel zustehen, die ich/wir ohne Kopie nicht ausschöpfen können
(Rechtsbeugung).
/

und dann noch:

mein Fax vom 12.01.2012
Auszug:
/
Diesbezüglich fordere ich Sie letztmalig auf mir in Kopie, das Protokoll der Einzelfallprüfung betreffend der Heizkosten (2009/2010),
mit Unterschrift (lesbar) des aufnehmenden
Außendienstmitarbeiters, sowie die daraus resultierende Entscheidung/Entscheidungen,
zu übermitteln und auszuhändigen, hierzu sind Sie verpflichtet [
SGB I, GG]. auch hier werden rechtliche Schritte definitiv eingeleitet werden!
Da hier der Verdacht der widerrechtlichen Hausdurchsuchung, Hausfriedensbruch und
der widerrechtlichen Amtsanmaßung  (Sie sind keine Vollzugsbehörde und haben keine Vollzugsgewalt oder Rechte)
sich förmlich aufdrängt.
/

Und hier noch ein Schriftsatz an das benannte JC (Jobcenter Pritzwalk) betreffend der mir übermittelten angeblichen Prüfberichte.

Link mein Schriftsatz Nachtrag, auf die übermittelten Prüfberichte vom 22.08.2012

Und da bis Heute(05.08.2017) diese Forderungen permanent ignoriert werden und damit Rechtbeugung, Strafvereitelung [im Amt] und diverse weitere Straftaten begangen werden durch die Firma, die kriminelle Organisation/Vereinigung- (vgl.[ § 129 Abs. 1 , § 129b StGB- u. BGH, Urteil vom 03.12.2009 – 3 StR 277/09 (LG Dresden)]), Sozialgericht Neuruppin haben wir heute nochmal wie bereits die Jahre zuvor immer wieder gefordert, die neuesten Auszuge:

Wollen wir diese Politverbrecher weiter unterstützen? NEIN, ich zumindest
für meinen Teil nicht, weder CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE, etc…

Wahlk(r)ampfplakate 2013 – SPD

Wahlk(r)ampfplakate 2013 – CDU

Wahlk(r)ampfplakate 2013 – FDP

Wahlk(r)ampfplakate 2013 –
Die Grünen

Und zum bevorstehenden großen Wahlbetrug der Kriminellen Organisationen/Vereinigungen CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE, etc… hier unsere WARNUNG:

Jetzt erst recht, die Zeit ist reif, Art. 20 Abs 4 GG, die Volksschädlinge CDU CSU SPD FDP B90/Grüne gehen Ihrem verdienten Ende entgegen, der Sturz dieses Merkel-MAS-GABRIEL-KAHANE-NS-STASI Regimes/DIKTATUR ist unabwendbar.
Damit werden dann auch die kriminellen Volksschädlinge aus den Jobcentern Ihrer verdienten Strafe zugeführt, nutzt also die Vorlagen!

Zum herannahenden Bundestags- Wahlbetrug:

Könnt Ihr überhaupt [wählen]?

Dann bleibt Euch nur eines, Verfassunggebende Versammlung:

Advertisements

2 Gedanken zu „Nachgewiesen Urkundenfaelschung JC- Prignitz-Pritzwalk

  1. Hallo Mario,
    den gibts auch in Pritzwalk,oder vieleicht ja auch versetzt, er wurde mir durch damals 2010, durch Frau Boddin, als folgender, für mich zuständiger Sachbearbeiter/Fallmanager/Vermittler, was auch immer vorgestellt.
    Bei weiterer Gelegenheit fand dann ein persönlicher Termin mit gleichen Personen statt, bei dem dann meine Ehefrau in meiner Anwesenheit aufgefordert „sich doch von mir zu trennen“ wurde(Wortgetreu)! Dann schoss ich diese Personen ins Abseits, da ich jedwede Kommunikation mit diesen beiden Personen verweigerte, folge Dienstaufsichtsbeschwerde
    mfg
    Gerd Schweitzer

    Gefällt mir

  2. Hallo Hr. Schweitzer, einen Hr. Brand gibts in Perleberg, da wird auch gekunkelt, kommende Woche- passend zur Wirkung des Papsterlasses will ich hin zu dem, letzte Woche hatte dieser mir die Sozialhilfe komplett verweigert, nächste Woche ist dieser haftbar mit privatem Vermögen..

    mit freiheitlichen Grüßen
    Mario Hilgenfeld
    Der Verwaltungsrun kann gestartet werden

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s