Der Amtsträger-Terror in Deutschland

 

Es ist bis zum heutigen Tage wieder viel passiert, viel böses und schändliches unserer Politverbrecher und unserer in Deutschland tätigen Amtsträger und in den menschenverachtenden Job(Vernichtungs)centern.

Was ich so zu lesen bekam ist kaum noch auszuhalten, eine völlige Ohnmacht überkommt einen wenn man nur an die Zukunft denkt!

Unter linksunten.indymedia.org „Warum der Gefangene Werner B. gar nicht raus will!

Nun, wer das gelesen hat wird sicherlich verstehen was Werner B. damit sagen will und wer Betroffener von Hartz IV ist weiß dies sicher, ich kann Ihn definitiv verstehen.
Mein Kommentar, oder die Antwort auf einen Kommentar dazu ist auch auf der Seite noch zu finden, aber hier auch noch mal.

für die Lügenmäuler!
Verfasst von: Gerd-S. Verfasst am: Di, 12.02.2013 – 18:02.

erstmal kann ich hier nur zustimmen, die Taten dieser Beamten/Amtsträger, sind um ein vielfaches mit Mord, Vergewaltigung, Misshandlung, Folter, gleich zusetzen! Aber noch viel gravierender ist, das diese Täter und diese Politverbrecher, täglich unter anderem, Unterlassene Hilfeleistung § 323c StGB, Aussetzung § 221 Abs. 1 Nr 1-2, Abs. 2 Nr. 1-2 StGB, Nötigung § 240 Abs. 1, 2, Abs. 4 Satz 3 StGB und Erpressung § 253, Verleumdung § 186 und üble Nachrede §187 und insbesondere dadurch, § 81 StGB – Hochverrat gegen den Bund iVm  § 83 StGB, begehen und trotzdem ja offensichtlich von den Strafverfolgungsbehörden in Deutschland, nicht nur verschont sondern in Ihrem Tun auch noch bestärkt werden und ich weiß sehr wohl wovon ich rede, wenn ich auch nicht gerade einen Mord befürworte, das wird uns kaum etwas bringen, außer das damit die Politverbrecher Recht behalten würden, ist es nun mal geschehen und jeder sollte versuchen gegen diese Zustände zu kämpfen, nötigenfalls wäre auch ein Deutschlandweiter Generalstreik aller Bürger dieses (von verkommenen Subjekten verwaltetes) Landes ein Zeichen welches genau die trifft, die diese Zustände auch zu Verantworten haben, nämlich , Politverbrecher Abzocker, Reichenpack, BÄNKER und MULTIS.

Aber, alle die sich so schön anonym äußern, Ihr seid die Helden, pfui Spinne!

Gerd-S“

Ich meine natürlich nur die anonymen, die, die tollen klugen Ratschläge haben und die armen JC- Mitarbeiter so bedauern.

Ich bedaure diese leider nicht im Geringsten!

Oder die jetzt anstehende Verfolgung, oder genauer gesagt, die Hexenjagd auf sich wehrende „Sozialschmarotzer“,  des Herrn Ralf Boes,

Zur Anhörung bei der Polizei:
Nach schwerem hin und her hat sich jetzt die beste aller Lösungen ergeben: Morgen beim Polizeitermin wird ein Anwalt erst einmal Akteneinsicht fordern … Danach sehen wir fröhlich weiter … 🙂
– Ich selbst bin also morgen nicht am Ort!

http://grundrechte-brandbrief.de/Polizei-2013-01-15.PDF

Recht so Herr Boes, ich warte ja auch noch auf mein Verfahren wegen schweren Landfriedensbruch, angezeigt durch das Jobcenter Pritzwalk, wozu ich dann, per inet natürlich Presse, Funk und Fernsehen herzlich einladen werde.

An dieser Stelle möchte ich noch anbringen das, bis zum heutigen Tage, die Jobcenter als so genannte Behörde für Sozialleistungen und Arbeitslosenverwaltung, nach wie vor Verfassungswidrig sind, nämlich:

Hartz IV − Arbeitsgemeinschaften mit Grundgesetz nicht vereinbar

Das Sozialgesetzbuch Zweites Buch sieht eine geteilte Verantwortlichkeit für die Grundsicherung für Arbeitssuchende innerhalb der Arbeitsgemeinschaften vor. Die Arbeitsagentur und die Kommunen sind in ihrem jeweiligen Aufgabenbereich als Träger verantwortlich. Nach außen treten sie jedoch als eine Behörde auf. Mangels eindeutiger gesetzlicher Regelungen führte dies zu Unklarheiten bei den Zuständigkeiten – auch bezüglich der datenschutzrechtlichen Aufsicht durch die Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder.

Am 20. Dezember 2007 entschied nun das Bundesverfassungsgericht (64), dass die Zusammenlegung der Aufgaben von Kommunen und der Bundesagentur für Arbeit in gemeinsamen Arbeitsgemeinschaften verfassungswidrig ist.

Die Quelle hierfür ist:

Tätigkeitsbericht 2006/2007 LDA Brandenburg Seite 124, 8.5

weiter gehts Hier ….

Gerd-S
http://www.wir-gegen-hartz-iv-sgb-ii.de

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Der Amtsträger-Terror in Deutschland

  1. Bürgerrechte, Demokratie, Rechtsstaat, Gewaltenteilung, Politikwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Sozialkunde, Ethik, Moral, Staatsbürgerkunde und das Interesse an Unterjochung, Rechtsbeugung u.ä..

    Beim Aufbau unserer Gesellschaftsordnung wurden offenbar das Hörigkeits- und Unterjochungsverhalten, vgl. z.B. http://www.uni-koeln.de/hf/konstrukt/didaktik/experiment/experiment_beispiel.html und http://www.quality.de/quality-forum/2003/messages/4400.htm sowie die Gruppenaggressivität (vgl. z.B. http://users.auth.gr/gtsiakal/AcrobatArxeia/Tsiakalos_Xenophobie.pdf , Justizkumpanei) übersehen.
    Das Ergebnis ist z.B., dass Dienstaufsichtsbeschwerden gegen Amtsträger bekanntlich „formlos, fristlos, fruchtlos“ sind. Gleiches kann man in der Regel bei anderen Rechtsmitteln beobachten. Dokumentationen über die Richterwillkür bzw. Justizkumpanei gibt es in Massen, z.B. unter http://www.gustl-for-help.de/ , http://unschuldige.homepage.t-online.de/ , http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682 , http://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2012/12/justiz.pdf , http://www.politaia.org/politik/fall-mollath-offener-brief-des-richter-i-r-heindl-an-beate-merk/ , http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740 , http://www.hoerbuchkids.de/hu/mr/homepage/justiz/info.php?id=134 , http://www.zis-online.com/dat/artikel/2009_4_304.pdf ..

    Lösungsvorschlag gegen die Lust auf Unterjochung, Willkür, Machtmissbrauch, Rechtsbeugung, Betrug, Heuchelei, Kumpanei u.ä der herrschenden Oberschichten:
    Der Vorwurf der Rechtsbeugung bzw. Strafvereitelung im Amt sollte von unabhängigen Gremien untersucht und beurteilt werden. Einem Untersuchungsgremium zur Untersuchung von Rechtsbeugung und Strafvereitelung im Amt dürfen keine Richter, Staatsanwälte und Justizangestellte aus dem unmittelbaren Arbeitsumfeld der Beklagten oder aus Ständeorganisationen angehören.
    Erst einmal sollte über das Mehrparteiensystem friedlich auf eine Verwirklichung von Menschenrechten hingewirkt werden.
    Z.B. sind bei der Grundrechtepartei nicht- wie bei den etablierten Parteien- Nutznießer, sondern Geschädigte des Machtmissbrauchs organisiert. Die Grundrechtepartei ist z.B. gegen Rechtsbeugung ( http://grundrechtepartei.de/Rechtsbeugung ) und gegen den Hochverrat gemäß § 81 Abs. 1 Ziff. 2 StGB durch das Bundesverfassungsgericht in Sachen ESM-Vertrag bzw. Fiskalpakt ( http://grundrechtepartei.de/Expertise:%C3%9Cberpositives_Richterrecht ).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s